Wir machen Hunde alltagstauglich -

rund um den Bodensee.

Die Haltung und Ausbildung von Hunden sind seit meinem achten Lebensjahr ein Teil meines Lebens. Mit Pekingesen und Schäferhunden bin ich groß geworden. Mein Onkel, ein begnadeter Schäferhundzüchter und Ausbilder zu Schutz- und Wachhunden führte mich in die Hunderziehung und Ausbildung ein. Viele Jahre begleitete ich ihn bei der Hundeausbildung Zuhause und auf dem Hundeplatz. Eine sehr lehrreiche und wichtige Erfahrung, ausgenommen der restriktiven Erziehungsmethode.

Nach dem Kennen lernen meiner Partnerin hatten wir das besondere Privileg, das uns eine sehr liebevolle Labradorhündin über 10 Jahre begleitete. Eine Hündin, die für Ihre Sanftheit und Gehorsam von allen bewundert wurde und in Fachkreisen als „will to please“ bezeichnet wird. In diesen Jahren arbeiteten wir uns durch unzählige Literatur, um das Hundedenken und die Mensch Hund Beziehung zu verstehen.

 


Aus der ursprünglichen Faszination Hund hat sich in unserem Leben eine konstante Leidenschaft und Freude zum Hund entwickelt und so haben wir beschlossen, einen weiteren Labradorwelpen großzuziehen. Zur Auffrischung unserer Kenntnisse in Sachen Welpen- und Hundeerziehung haben wir uns erneut durch eine Menge Literatur u. a. namhafter Hundeprofis bekannt aus Funk und TV fortgebildet. Mit Begeisterung und Tatendrang begannen wir mit der Erziehung unseres Chocolate Labrador Welpen. In wenigen Wochen  erlernten wir unserer Labradorhündin das komplette Basic, wie Sitz, Platz, Bleib, Komm, bei Fuß, apportieren, toter Hund spielen, usw. Unsere Labradorhündin ist ein absoluter Powerhund, was man den Chocolate Labrador nachsagt. Zur Förderung der sozialen Kompetenz haben wir uns zusätzlich für eine Welpenschule entschieden.

Die erste und letzte Stunde auf dem Hundeplatz, eine Katastrophe. Ein Rudel junger Welpen, u. a. Australian Shepherd, Westhighland Terrier, Jack Russel Terrier, Mischlingshunde und unser Labby wurden aufeinander losgelassen und wochenlanges Bindungstraining waren nach 1 Stunde vernichtet. Das anschließende Einzelstundentraining bei einer professionellen Hundetrainerin blieb über Wochen ohne Erfolg, das Ergebnis – fehlende Leinenführigkeit und wir rückten stetig aus dem Mittelpunkt unserer Labradorhündin. Ihre Aufmerksamkeit richtete sich ständig und zunehmend in die Ferne.

Auf der Suche nach einer Lösung, haben wir uns für kein alltägliches Ausbildungskonzept entschieden. Über viele Jahre Studien, Beobachtungen und Praxis wurde ein außergewöhnliches Ausbildungskonzept geschaffen. Das Ausbildungskonzept beschäftigt sich nicht mit den Symptomen, sondern setzt im Instinkt- und Rudelverhalten des Hundes an. Mit diesem außergewöhnlichen Konzept, kommentarlos (Ohne Worte), Leckerli (Konditionierer) und Halti erlernte unsere Labradorhündin in nur 5 Tagen die mit Sehnsucht gewünschte Leinenführigkeit. Wir selbst sind gemäß diesem Konzept über diverse Ausbildungsstufen ausgebildet sowie Spezialkursen zu Problemhunden. 

Dieses Ausbildungskonzept ist „einzigartig“. Unser Anspruch, das harmonische Zusammenleben zwischen Mensch und Hund, eine Symbiose ohne böse Worte und Gewalt, ist Realität geworden. Sehr gerne wollen wir dabei Helfen und stehen Ihnen mit unserem Wissen zur Verfügung.

Ihr Andreas Burkart