Referenzen

Leo - vom dominanten Mischlingshund zum Vorzeigehund

Wir haben Leo mit 12 Wochen bekommen und waren happy endlich einen eigenen Hund zu Hause zu haben. Leo ist ein Berner Sennen-Schäfer-Appenzeller-Mix. Leo ist unser erster Hund und wir hatten keine richtigen Erfahrungen.

 

Wir besuchten 2 Hundeschulen aber wir waren überhaupt nicht zufrieden denn die Probleme die wir mit Leo hatten, Leine ziehen, andere Hunde, andere Menschen besonders unseren Nachbarn im Haus, Radfahrer, Skater und Jogger aber auch Kinder anzubellen und meist sehr extrem konnten die Hundeschulen nicht lösen. Alleine bleiben war für unseren Hund eine unverstandene Welt, dazu kam dass er in der Wohnung bellte, unsere Sofakissen auseinandernahm, unsere Teppiche zerlegte, ja sogar seine eigenen Tageskissen in kleine Einzelteile zerlegte und Wolfsgeheule vom Feinsten von sich gab, es war grausam. Sobald es an der Tür klingelte war Leo der erste an der Tür und bellte wie ein Verrückter, er war der Chef, er begrüße den Besuch auf seine Art. Dazu haben wir von unserem Vermieter ein Schreiben bekommen das wir Leo nicht mehr alleine lassen dürften und wenn doch müssten wir uns eine Lösung überlegen mit der beide Seiten zufrieden sind.


Unseren Hund weggeben???? Es gibt doch niemand sein Kind weg, oder?
Über eine gemeinsame Freundin erfuhren wir schließlich von einer mobilen Hundeschule und lernten so die Welt des Andreas Burkart kennen. Es war uns zum Anfang unbegreiflich und wir schmunzelten auch, wie soll man in 10 Std einen alltagstauglichen Hund haben? Gut, ein Sondertraining mussten wir mit unserem Hund noch eingehen aber dieses war von sinnvollem Nutzen. Wir haben es nicht geglaubt, aber er hatte Recht, mit viel Fleiß, viel Training und Geduld haben wir es geschafft. Es war ein langer Weg, aber ein guter Weg. Denn das Ergebnis ist heute mehr wie ersichtlich:

 

Unser Leo bleibt alleine ohne was anzustellen, wenn es klingelt bleibt er auf seiner Decke, er läuft
ohne Leine neben uns her und er bellt Niemanden mehr an. Für ist ihn egal wer vorbei läuft, traumhaft, da macht Gassi gehen richtig Spaß. Leinenführigkeit > Top, die Leine hängt beim Laufen durch.

 

Vielen Lieben Dank an Andreas Burkart
von Claudia +Rene +natürlich Leo (wauwau- in der Menschensprache "Danke")

aus Sigmarszell/Schlachters

 

 
<< zurück