Referenzen

Malina

Malina unsere Malinois Hündin
Wir übernahmen unsere Malinois-Schäferhündin Malina im Alter von 1.5 Jahren, nachdem sie zu ihrem Züchter zurückgegeben worden war, weil ihr Besitzer verstorben war.

 

 

 

 

Leider hatten wir nicht viel über ihr Vorleben in Erfahrung bringen können, sodass wir uns mit einer unsicheren, nervösen, schreckhaften, aber wachen Hündin zurecht finden mussten. Obwohl wir regelmässig eine Hundeschule mit ihr besuchten, konnte sie die Schreckhaftigkeit nicht ablegen, sodass bei einem unerwarteten Knall oder einem sommerlichen Feuerwerk unsere Hündin entweder das Weite suchte oder sich zitternd und bebend in eine Ecke verkroch. Auch gemeinsame Spaziergänge arteten deswegen gelegentlich in reine Stresssituationen aus, weil sie gewisse Hunde anbellte bzw. Angst vor Reitern, Kühen usw. hatte, da sie diese Begegnungen in ihrem früheren Leben vermutlich nie gemacht hatte. Durch Zufall entdeckte ich die Homepage der Bodensee-Hundeschule von Andreas Burkart. Die dort beschriebenen Lösungsvorschläge bei Problemen in der Hundehaltung waren mir sofort sympathisch und das Angebot, einen alltagstauglichen Hund zu erhalten, weckte mein Interesse. 
 
Da wir ca. 2 Stunden von der Bodensee-Hundeschule entfernt wohnen, nahmen wir das Angebot von Herrn Burkhart an, Malina in die Hunde-Internatsausbildung zu geben. Während mehreren Monaten lebte Malina im Verband mit anderen Hunden und den Familienmitgliedern von Herrn Burkhart und verbesserte dadurch ihr soziales Verhalten wesentlich.  Dieses Angebot kann ich nur weiterempfehlen, denn aufgrund des intensiven Trainings durch Herrn Burkhart, legte Malina ihre Unsicherheit ab, bleibt jetzt unbeeindruckt bei lauten Geräuschen wie Kindergeschrei oder Schüssen und vor allem: sie hat einen uneingeschränkten Gehorsam erlernt, der selbst allein durch Handzeichen funktioniert. Wirklich beeindruckend! 
 
Im Namen meiner Familie danke ich Andreas Burkart von Herzen für den grossen Einsatz und seine Mühe, aus unserer Hündin ein sicheres, gehorsames und entspanntes Familienmitglied zu formen, das wir nicht missen möchten. 
 
Daniela Baumann und Familie


 
 
<< zurück